ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 

Art. 1 Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich und unwiderruflich für alle Geschäftsbeziehungen mit Anwendern im Zusammenhang mit BITWIN24 in der jeweils neusten Fassung. Sie regeln den Zugriff auf die Webseiten, die Teilnahme an der Lotterie, die Inanspruchnahme der angebotenen Online-Dienste, die Verwendung von Client-Software sowie alle von BITWIN24 und seinen Betreiber angebotenen oder erbrachten Dienstleistungen. Jede faktische Teilnahme an den Online-Diensten beinhaltet bereits eine Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wenn Anwender diesen Bedingungen nicht vorbehaltlos zustimmen oder ihre Zustimmung gänzlich oder in Teilen widerrufen, sind sie von der Nutzung ausgeschlossen. 

Neben den Allgemeinen Geschäftsbedingungen können in Einzelfällen auch Sonderregelungen zur Anwendungen kommen, auf der Betreiber gesondert hinweisen wird. 

Art. 2 Definitionen 

Diese Definitionen finden für den gesamten Bereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, auf alle Geschäftsbeziehungen aus der Webpräsenz, auf alle Produkte und Dienstleistungen des Betreibers Anwendung. Jegliche Anwendung der hier verwendeten Terminologie oder anderer Wörter des Texts im Singular, Plural, Großschreibung und unabhängig vom Geschlecht soll als austauschbar angesehen werden und sich daher auf das Selbe beziehen. 

Airdrop meint eine anteilige exklusive Gewinnbeteiligung an jeder Lotterieziehung, abhängig von der Anzahl der gehaltenen BWI Coins von qualifizierten Investoren. Der Erwerb dieser Coins muss bis zum Start der Lotterie erfolgt sein. 

Anwender sind alle natürlichen Personen, Unternehmen oder andere juristische Personen die auf die Webseite zugreifen, Informationen aufrufen oder Online-Dienste nutzen. 

App steht hier für Software Applikationen, die im Auftrag des Betreibers entwickelt und von ihm ent- oder unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden (bereitgestellte Software).
 

Betreiber bezeichnet hier das Unternehmen GETNODELLC OÜ, Tuukri 19, 10152 Tallinn, Estland, registriert unter Nr. 14877132, seine gesetzlichen Vertreter und Gesellschafter, sowie alle Angestellten. 

Blockchain bezeichnet die digitale Datenbank einer Kryptowährungen in einem dezentralen Netzwerk. Eine Blockchain (auch Block Chain, englisch für Blockkette) ist eine kontinuierlich erweiterbare Liste von Datensätzen, „Blöcke“ genannt, die mittels kryptographischer Verfahren miteinander verkettet sind .Hier im speziellen die Blockchain des BITWIN24 Coin (BWI) und des Bitcoin (BTC). 

BWI Coin oder BITWIN24 Kryptowährung ist die Währung, die dem Netzwerk der Lotterie, jedoch nicht dem Auslosungsbetrag, zugrundeliegt. Mit dieser Währung können unter anderem auch Lose erworben werden. Technische Daten sind dem BITWIN24 Whitepaper in der jeweils gültigen Fassung zu entnehmen. 

Exchange ist eine Handelsbörse, über welche gegen eine Servicegebühr Coins und Token gekauft, verkauft oder getauscht werden können. 

FIAT oder FIAT Währung bezeichnet in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausschließlich den Aspekt der international handelbaren Länderwährungen und NICHT die Gesamtheit von Tauschobjekten ohne physischen Wert. 

Hash ist eine Zeichenkette, deren Wert für eine bestimmte Information steht. Im Fall von BITWIN24 ist dies der Hash einer Bitcoin-Transaktion zu einem bestimmten Zeitpunkt. 

Initial Coin Offering oder ICO dient der Finanzierung einer Geschäftsidee und dem Aufbau der zugehörigen Blockchain. In der Regel kann ein ICO mit Exklusivrechten oder Nutzungsrechte an der entstehende Blockchain verbundenen sein. 

Investor meint den Eigentümer von durch Kauf oder dem Betreib von Masternodes erworbenen BWI Coins. Je nach Art der Verwahrung, Zeitpunkt des Kaufes und der aktuellen Marktlage können sich unterschiedliche Erträge ergeben. 

Los bedeutet im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen das immaterielle Recht zur Abgabe eines Tipps und setzt die Entrichtung des Lospreises voraus. 

Lotterie ist eine Art des Glücksspiel, an dem man durch den Kauf von Losen und Abgabe von mindestens einen Tipp teilnimmt.
 

Nutzer sind Anwender, die sich auf der Webseite erfolgreich registriert und einen Account eröffnet haben. 

Smart Contract sind digitale Protokolle, mit vordefinierten Bedingungen und deren Abwicklung sie technisch unterstützen. Auf diese Weise wird bei BITWIN24 der Tipp festgeschrieben. 

Ein Wallet dient als Speicherort des oder der Private Keys und bietet dem Eigentümer eine Verwaltungsplattform seiner Coins. Für den BWI Coin werden zum Download Desktop- und Mobile Wallets angeboten. 

Webseite meint hier ausschließlich die Seiten des Betreibers der individuelle Webadresse http:// bitwin24.io/… im weltweitem Netz (World Wide Web). 

Webpräsenz sind alle unter der Domain bitwin24.io zusammengefassten Webseiten und herunterladbare Dateien des Betreibers im World Wide Web sowie alle damit verbundenen Informationen und Funktionalitäten. Dazu zählen auch alle Auftritte in Social Media und Video Kanälen sowie Videokonferenzen zu Marketing- und Informationszwecken (Webinar).
 

 

Win-Chain oder Referral System ist eine Beziehungskette von Nutzern über verschiedene Ebenen, die durch Empfehlungen aufgebaut wird. 

Art. 1 Aufklärung über mögliche Risiken 

Glücksspiel kann süchtig machen. Teilnehmer der Lotterie sollten nicht mit zukünftigen Gewinnen planen oder sich verschulden. Nutzer und Investoren bestätigen mit der Anerkennung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sich über alle Risiken von Finanzderivaten, Blockchain- Technologien und digitale Medien einschließlich Kursschwankungen, der Möglichkeit des wirtschaftlichen Verlustes oder des Verlustes von erwarteten Erträgen oder Gewinnen, sowie Gefahren durch Cyberkriminalität informiert zu haben. Der Betreiber weist darüber hinaus ausdrücklich auf die sichere und vertrauliche Verwahrung von Zugangsdaten hin. 

Art. 2 Losvorverkauf 

Der Betreiber führt im Vorlauf zum Lotteriestart ein ICO (Losvorverkauf) durch, indem Investoren BWI Coins erwerben können. Der Betreiber hat das Recht den Vorverkauf zeitlich in eine interne (Bestandskunden) und eine öffentliche Phase zu gliedern. Beim Kauf des BWI Coin bis zu einem bestimmten Stichtag, den der Betreiber in seiner Webpräsenz und im BITWIN24 Whitepaper in der jeweils gültigen Fassung veröffentlicht, können Investoren sich für das Recht zum Airdrop qualifizieren. Die Höhe des Airdrops gibt der Betreiber ebenfalls in seiner Webpräsenz und im BITWIN24 Whitepaper in der jeweils gültigen Fassung bekannt. Der Betreiber behält sich das exklusive Recht vor, die Höhe des Airdrops den aktuell wirtschaftlichen Gegebenheiten anzupassen. 

Art. 3 Erwerb von BWI Coins 

Der Erwerb von BWI Coins ist über die Webpräsenz des Betreibers, mögliche Partnerprogramme, ausgewählte Exchanges und Multiwallet-Anbieter vorgesehen. Der Betreiber informiert über seine Webpräsenz, welche Bezugsquellen aktuell zur Verfügung stehen. 

Art. 4 Registrierung von Nutzern 

Natürliche Person müssen mindestens 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig sein. Den hier vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen muss der Anwender vorbehaltlos zugestimmt haben, nach dem er sie sorgfältig gelesen und lückenlos verstanden hat. Bei Fragen oder Unklarheiten hilft der Betreibers über die Kontaktmöglichkeiten auf seiner Webseite gerne weiter. 

Alle Angaben während dem Registrierungsvorgang sind vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Zuwiderhandeln kann rechtliche Folgen haben. Anwender sollten sich vorher informiert haben, ob in ihrem Heimatland rechtliche Einschränkungen für Glücksspiel und/oder Kryptowährungen bestehen. Die Bestimmungen im Artikel 9 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden entsprechend Anwendung. 

 

Bei der Registrierung, erstellt der Anwender automatisch einen persönlichen Nutzeraccount. Auf der Nutzeroberfläche des Accounts können Nutzerdaten und aktive Spiele verwaltet werden. Zusätzlich sind Laufzeit, Einsätze und die getippten Zeichenfolgen für den Nutzer einsehbar. Sofern der Betreiber eine App für das Betreiben eines Nutzeraccounts zur Verfügung stellt, ist auch dieser Weg möglich. 

Art. 5 Teilnahmebedingungen für die Lotterie 

Grundvoraussetzung ist die erfolgreiche Registrierung, die damit verbundene Einrichtung eines Nutzeraccounts sowie die Erfüllung der Bedingungen aus Art. 4 und Art. 9 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

Für die Teilnahme an der Lotterie wird der Kauf beziehungsweise der Besitz von Losen vorausgesetzt. Der Kauf von Losen kann mittels Banküberweisung, Blockchain-Transaktion, Kreditkartenzahlung, Lastschrifteinzug oder Apple Pay, abhängig von den aktuell freigegeben Zahlungssystemen, möglich sein. Die Zahlung kann sowohl in Kryptowährungen oder FIAT Währung erfolgen, immer abhängig vom Zahlungssystem und der Akzeptanz des Betreibers. Der Betreiber informiert über seine Webpräsenz, welche Zahlungssysteme und Währungen aktuell genutzt werden können. Dem Betreiber steht es frei, auf bevorzugte Zahlungsmethoden, z.B. Zahlung mit BWI Coin, vergünstigte Lospreise anzubieten. 

Des Weiteren ist zur Teilnahme zwingend erforderlich, dass der Nutzer mindestens einen Spieltipp, bestehend aus einer Folge von 6 Zeichen plus eine Zusatzzahl, abgibt. Die Teilnahmeberechtigung setzt die Bezahlung des vollen Spieleinsatzes inklusive Gebühren (Lospreis) voraus. Als Zeichen sind die Ziffern: 0,1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 und die Kleinbuchstaben: a, b, c, d, e, f zulässig. Die Eingabe erfolgt über die jeweiligen bereitgestellten Eingabeplattformen: Webseite oder App. Es ist nicht zwingend, alle möglichen Plattformen zu jeder Zeit bereitzustellen. 

Art. 6 Verwendung des Lospreises und Lotterie 

Das Tippspiel wird nach Eingabe der 7 Zeichen und erfolgter integrierter Bezahlung des Lospreises automatisch aktiviert und mittels eines Smart Contracts festgeschrieben. Die Reihenfolge bzw. Anordnung der Zeichen ist entscheidend bei der Auslosung. Es ist möglich mehrmals auf eine Ziehung zu tippen und dazu mehrere Lose zu kaufen. Auf der Nutzeroberfläche des Accounts sind die Einsätze, Auslosungen und die getippten Zeichenfolgen für den Nutzer einsehbar. 

Alle Einnahmen aus dem Losverkauf, abzüglich einer Servicegebühr, einem Sozialen Anteil für Spenden in soziale Projekte und dem Airdrop, wandern in den Betrag der Auslosung. Dieser 

Betrag ist Bitcoin (BTC) basierend und alle Einzahlungen in anderer Währung werden in BTC getauscht. 

Der Ziehung liegt folgendes Prinzip zugrunde: der Algorithmus der Ziehung ermittelt einen zufälligen Zeitpunkt. Zu diesem Zeitpunkt oder dem Zeitpunkt am nächsten gelegen, wird aus der Blockchain des BTC der Hash der korrespondierenden Transaktion ausgelesen. Die ersten 6 Zeichen von Rechts gelesen ergeben die Gewinnzahlen und das 7. Zeichen von Rechts die Zusatzzahl. Ziehungen finden im regelmäßigen Abständen, wie in der Webpräsenz des Betreibers beschrieben statt. Weiterführende technische Angaben sind dem BITWIN24 Whitepaper in jeweils gültigen Fassung zu entnehmen. 

Gewinner ist wer mindestens 3 Richtige getippt hat oder anteilig in der Win-Chain eines Gewinner integriert ist (siehe Art. 7). Die Gewinne staffeln sich bis zum Höchstgewinn für 6 Richtige mit Zusatzzahl. Die Gewinne müssen nicht angemeldet werden, sondern Gewinner werden kontaktiert bzw. bekommen Ihren Gewinn in der gewünschten Währung ausbezahlt. Weiterführende Angaben, wie z.B. Höhe der Gewinnstaffeln oder Anteil der Win-Chain pro Ebene, veröffentlicht der Betreiber regelmäßig in seiner Webpräsenz. 

Art. 7 Referral System 

Das Referral System bietet Nutzern die Chance auf zusätzliche Gewinne bzw. Einnahmen, wenn Sie die Lotterie an Neukunden weiterempfehlen. Voraussetzung ist, dass der eigene Nutzeraccount weiter bestehet und der Neukunde einen Nutzeraccount angelegt hat und aktuell betreibt. Auf diese Weise wird eine Beziehungsstruktur zwischen den Nutzern über unbegrenzte Ebenen aufgebaut. 

Der Betreiber hat das Recht aus diesen Beziehungsstrukturen Spielgemeinschaften bis zu der von ihm gewählten Ebenentiefe zu bilden (Win-Chain). Dabei sind Gewinnbeteiligungen der höheren Ebenen, also der Empfehlungsgeber, möglich, falls in den darunter liegenden Ebenen, den geworbenen Neukunden, sich ein Gewinn befindet. Der Betreiber ist berechtigt die Konditionen im Voraus anzupassen und über seine Webpräsenz zu veröffentlichen. 

Des Weiteren kann der Betreiber innerhalb dieser Beziehungsstrukturen Provisionen für den Loskauf gewähren. Auch hier legt der Betreiber die Höhe, die Auszahlungsmodalitäten und bis zu welcher Ebene, exklusiv fest und veröffentlicht dies in seiner Webpräsenz. Der Betreiber hat das Recht diese Konditionen mit vierwöchiger Vorankündigung anzupassen. 

Kündigt ein Nutzer seinen Nutzeraccount verliert er unwiderruflich seine Ansprüche auf Gewinnbeteiligung und Provision. In diesem Fall können die Ansprüche an die nächst höhere Ebene, soweit vorhanden, vererbt werden. 

Für alle rechtliche Erfordernisse sowie für eine Versteuerung, die sich aus diesen Einnahmen ergeben könnten, ist der Nutzer selbst verantwortlich. 

Art. 8 Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen 

Die Informationen auf der Webseite werden im größtmöglichen gesetzlich zulässigen Umfang zur Verfügung gestellt. Der Betreiber schließt alle Zusicherungen und Gewährleistungen hinsichtlich Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Webseite und deren Inhalte sowie auf bereitgestellte Inhalte von verbundenen Unternehmen oder Dritten aus. Dies schließt alle Präsentationen, Darstellungen und Beschreibungen mit ein. 

Der Betreiber haftet nicht für indirekte Schäden oder Folgeschäden, die im Zusammenhang mit der Webseite, die Teilnahme an der Lotterie, die Inanspruchnahme der angebotenen Online- Dienste, die Verwendung von Client-Software sowie alle von BITWIN24 und seinen Betreiber angebotenen oder erbrachten Dienstleistungen stehen oder daraus entstehen, gleichwohl, ob die Folgen vorhersehbar waren oder in der Natur der Dinge lagen. 

Insbesondere ist der Betreiber nicht haftbar für Schäden, wie, aber nicht ausschließlich, Beschädigungen an Computerhardware oder -software, Systemen und Programmierungen oder an einem Datenverlust beim Anwender/Nutzer sowie wirtschaftliche Verluste, entgangene Geschäfte oder entgangenem Gewinn. Die Nutzer wurden zudem über mögliche Risiken in Art. 1 aufgeklärt. 

Ferner haftete der Betreiber nicht für direkte Schäden, mit Ausnahme von grober Fährlässigkeit oder Vorsatz. Ebenso ist jede Haftung für Schäden ausgeschlossen, die durch strafbare Handlungen dritter Personen entstanden sind, ebenso für Schäden, die durch höhere Gewalt, insbesondere durch Feuer, Wasser, Unwetter, Streiks, Explosionen, innere Unruhen, terroristische Anschläge, Epidemien, Pandemien oder aus sonstigen Gründen, die der Betreiber nicht zu vertreten hat, hervorgerufen werden. 

Auch übernimmt der Betreiber keinerlei Garantien für die Verfügbarkeit des weltweitem Netz (World Wide Web) oder der Webseite, sowie die Kompatibilität mit Browsern oder Betriebssystemen. Dies gilt auch für die Apps. Außerdem können von Zeit zu Zeit Wartungsarbeiten oder Aktualisierungen (Updates) erforderlich sein, die einen Betrieb oder die Nutzung unterbrechen. Ferner ist der Betreiber nicht für den kontinuierlichen, störungsfreien Betrieb und die Sicherheit der Blockchain und Kryptowährungsnetzwerke verantwortlich. 

 

Art. 9 Rechtliche Auflagen und Sanktionen
 

Der Nutzer erklärt mit seiner Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingugen, dass er nicht von Sanktionen betroffen oder bei entsprechenden Aufsichtsbehörden gelistet ist. Änderungen hat er unverzüglich anzuzeigen. Der Betreiber wird dies regelmäßig überwachen. Ein Positiv- Bescheid führt zur sofortigen Einstellung der Dienste.
 

Darüber hinaus bestätigt der Nutzer mit seiner Zustimmung, dass er auf eigene Rechnung handelt.
 

Der Betreiber räumt sich das Recht ein, einen Nachweis über die Identität des Nutzers zu verlangen. Bei natürlichen Personen geschieht dies üblicherweise durch ein amtliches Dokument einer Behörde (z.B. Personalausweis), bei juristische Personen durch einen aktuellen Handelsregisterauszug. Gewinner müssen mit einer detaillierten Überprüfung rechnen.
 

Im Fall von falschen oder unvollständigen Angaben sowie bei arglistiger Täuschung, hält der Nutzer den Betreiber von allen rechtlichen Konsequenzen und finanziellen Schäden frei. Neben dem sofortigen Ausschluss und der Einstellung der Dienste, hält sich der Betreiber alle rechtlichen Schritte vor.
 

Art. 10 Verzichtsklausel
 
 

Ein Verzicht auf eine der Bestimmung in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Unterlassung oder nicht erfolgte Anwendung gilt nicht als Verzicht auf eine andere Bestimmung, noch stellt ein solcher Verzicht einen fortdauernden Verzicht dar, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes durch die Vertragsparteien bestimmt wurde. 

 

Art. 11 Kündigung 

 

Der Nutzer kann die Kündigung seines Nutzeraccounts jederzeit schriftlich über die Kontaktmöglichkeiten der Webpräsenz beantragen. Bereits erworbene Lose werden nicht rückerstattet. Mit der Kündigung erlischt auch der Zugriff auf eventuelle Guthaben. Eine vorherige Umbuchung auf einen anders Konto oder eine Exchange wird empfohlen. Es erlischt gleichzeitig jeder Anspruch auf Provisionen oder Gewinnbeteiligungen, die nach dem Tag der Kündigung entstehen könnten. 

Der Betreiber räumt sich ein außerordentliches Kündigungsrecht ein, wenn triftige Gründe gegen eine Fortführung der Geschäftsbeziehung mit einem Nutzer sprechen. Es besteht kein Anspruch 

auf die Rückerstattung von Losen oder auf nichtgezahlte oder zukünftige Auszahlungen, Provisionen und Gewinnbeteiligungen.

Art. 12 Salvatorische Klausel 

 

Sollte eine Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, hat die Unwirksamkeit keinen Einfluss auf die übrigen Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die ohne die unwirksame Bestimmung wirksam werden können. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen behalten weiter Ihre Gültigkeit. 

 

Art. 13 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen 

Der Betreiber hat jederzeit das Recht die Allgemeinen Geschäftsbedingungen neunen Gegebenheiten oder gesetzliche Änderungen anzupassen. Änderungen haben schriftlich zu erfolgen und müssen für die Nutzer einsehbar sein. Jedoch eine erneute Zustimmung seitens des Nutzers ist nicht erforderlich, es reicht, wenn der Betreiber in seiner Webpräsenz über die Existenz informiert. Widerspruchsrechte bleiben davon unberührt. 

Art. 14 Geltendes Recht und Rechtswege 

Jeder Nutzer erkennt durch seine Teilnahme diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Die Ziehung der Gewinne ist durch die Blockchain jedem transparent, fälschungssicher und endgültig unter Ausschluss des Rechtsweges. 

Hinsichtlich der Lizenz für Glücksspiel gelten die Gesetze und rechtlichen Regelungen von Curaçao, von dem Königreich der Niederlande, sofern diese nicht auf das Festland beschränkt sind sowie Teilaspekte des EU-Rechts. 

Für alle anderen Rechtsbelange gelten die Gesetze und rechtlichen Regelungen der Republik Estland. 

Der Betreiber behält alle Urheber-, Eigentums- und Nutzungsrechte an den Inhalten seiner Webpräsenz und an von ihm bereitgestellter Software. Nutzer können keine Unterlizenzen auf die bereitgestellte Software vergeben. Das Duplizieren und Verbreiten von Inhalten aus der Webpräsenz, auch in abgeänderter From, ist nur durch vorherige schriftliche Einwilligung des Betreibers erlaubt. 

Für datenschutzrechtliche Belange verweist der Betreiber auf die Datenschutzerklärung auf seiner Webseite.

Jegliche Streitigkeiten, Kontroversen oder Ansprüche, die sich aus oder im Zusammenhang mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Webseite und den Diensten ergeben, werden endgültig durch ein Schiedsverfahren gemäß den Schiedsgerichtsregeln der Internationalen Handelskammer (Paris, Frankreich) entschieden. Das Schiedsverfahren wird in Tallinn, Republik Estland und in englischer Sprache abgehalten.